Berufliches Profil

 

 

 

Ich studierte Wirtschafts- und Finanzwissenschaften an der Universidad Mayor de San Andrés in Bolivien und arbeitete an verschiedenen Projekten im Bereich Entwicklung und Umwelt.

 

Sowohl in Bolivien als auch in Deutschland bin ich immer wieder für die Verwaltung von Ressourcen zuständig gewesen. Ich bin eine unternehmerisch denkende Person, die gerne organisiert und zukunftsorientiert plant.

 

 

Ein zweites Studium im Bereich Regionalplanung an der Universität Karlsruhe eröffnete mir außerdem neue Möglichkeiten und bildete die Grundlage für mein interdisziplinäres Denken und systematisches Arbeiten

 

Über den „Arbeitskreis Lateinamerika” der Vereinigung „Förderverein der Postgraduierten des Instituts für Regionalwissenschaft“, bei dem ich Vorsitzende bin, bin ich immer wieder an der Diskussion aktueller akademischer Themen beteiligt.

 

Im Jahr 2018 wurde unser Projekt "Sozial Labor Dorf-Familienlandwirtschaft in Bolivien" von der Stiftung Entwiclklungs-Zusammenarbeit bewillgt und wird finanziert.

Ich arbeite als Referentin für das Programm "Chat der Welten" und berichte über die Kultur und wichtige Themen in Bolivien. Insbesondere Kinder und Jugendliche sollten darüber Bescheid wissen wie Menschen im globalen Süden leben.